Elterninitiative bedeutet für uns

  • Mitbestimmung und Mitorganisation im Laufe des gesamten Kindergartenjahres:
    Feste, Ausflüge, Aktionen, Gestaltung des Gruppenraums und des Gartens
  • Regelmäßiger Elterndienst (pro Kind ca. ein- bis zweimal im Monat) mit Zubereitung einer gesunden, leckeren Mittagsmahlzeit (mit Bio- und regionalen Zutaten) für die Kinder. Elterndienste sind eine schöne Möglichkeit, das Kind im Umfeld von Spielkameraden und Erzieherinnen intensiv zu erleben!
  • Das Kind der/des Dienst habenden Mutter/Vaters hat Tischdienst und darf sich hierfür zwei weitere Kinder als Partner aussuchen.
  • Die Eltern begleiten und erleben den pädagogischen Alltag und haben hier auch eine gewisse Gestaltungsmöglichkeit. Die Elternbeteiligung ermöglicht den Kindern das Erleben verschiedener Erwachsener in einer gemeinsamen ethischen Grundhaltung. Die unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Eltern stellen eine Bereicherung des Betreuungsalltages dar. Die Eltern erleben die Verantwortung nicht nur für das eigene Kind, sondern für mehrere und andere Kinder. Dadurch öffnet sich ihre persönliche Sichtweise der Erziehung.
  • Trotz der Anwesenheit der Eltern, bleibt die erzieherische Rahmenkompetenz in der Einrichtung und bei der pädagogischen Fachkraft.
  • Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Elternabenden zur Planung des Kindergarten-Alltags und zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit unserer pädagogischen Konzeption.
  • Wir sind ein eingetragener Verein mit Vorstand, der aus dem Elternkreis gewählt wird.

Betreuungszeiten

Montag bis Freitag, vorübergehend von 8.00 Uhr - 14.00 Uhr

Bringzeit ist morgens zwischen 7.30 und 8.55 Uhr.

Abholungszeit ist ab 13.15 Uhr.

In dieser Zeit ist auch eine individuelle Brotzeit und ein gemeinsames Mittagessen inbegriffen.

Betreuer

Zusätzlich ist ein Elternteil als "Elterndienst" von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr dabei.

Finanzierung

Der Kindergarten ist eine Einrichtung im Sinne der Richtlinie zur Förderung von altergemischten Kinderbeteuungsgruppen im "Netz für Kinder". Er finanziert sich durch die Fördergelder der Gemeinde Sauerlach, des Freistaates Bayern und den Elternbeiträgen.

Anmeldung und Platzvergabe

Für alle Interessierten findet in der Regel Ende Januar ein Tag der Offenen Tür statt, der genaue Termin kann im Kindergarten erfragt werden. Vor der Anmeldung sollten interessierte Eltern mit ihrem Kind eine Tag in der Einrichtung hospitieren.