Konzept in aller Kürze

  • Die individuelle Persönlichkeit eines jeden Kindes steht im Mittelpunkt und wird aufmerksam gefördert. Zentrales Thema des Kindergartenalltags ist das Erlernen von sozialen Kompetenzen:
    • Wie gehe ich mit meinen Mitmenschen um? 
    • Wie setze ich z.B. aggressionsfrei Grenzen?
  • Weitere wichtige Elemente unserer pädagogischen Arbeit ist u.a. die Bewegungsbaustelle zur Förderung der Bewegungsentwicklung. Variable Bewegungselemente sollen die Koordinationsfähigkeit, Motorik, Kreativität und Körperbeherrschung unserer Kinder spielerisch anregen.
  • Regelmäßige Ausflüge, Aktionswochen (z.B. Waldwochen im Sommer) und wöchentlicher Englisch Unterricht werden angeboten.
  • Die Arbeit unserer Erzieherinnen orientiert sich an der Montessori-Pädagogik. Einen Schwerpunkt bildet dabei das spielerische Erlernen von Selbstständigkeit im Lebensalltag. So können die Kinder z.B. über das Montessori-Perlenmaterial bereits früh den Zahlenraum verstehen.
  • Wir sind ein konfessionsfreier Kindergarten, d.h. dass die Religionserziehung weitgehend im Elternhaus stattfindet. Wir legen dennoch auf eine Einbindung in den christlich geprägten Jahreskreis Wert, insbesondere St. Martin, Nikolaus, Weihnachten und Ostern. Hierzu wird bei Bedarf eine Referentin der katholischen Gemeinde eingeladen, um den Kindern die jeweiligen Feste zu erläutern. Diese Stunden sind freiwillig.



Kooperation und Vernetzung

Es besteht ein enger Kontakt zur Grundschule der Gemeinde. Regelmäßig finden gemeinsame Aktionen mit den Kindergarten- und Grundschulkindern statt (Waldausflüge, Fasching, Hospitationen in der Schule), Lehrerinnen und Erzieherinnen treffen sich zum Informationsaustausch und zur Entwicklung von gemeinsamen Konzepten, um den Schuleintritt zu erleichtern.

Der Kindergarten Eulennest ist auch mit den anderen Kindergärten in Sauerlach vernetzt. Neben den regelmäßigen Leiterinnenkonferenzen findet einmal im Jahr ein Treffen zum Thema Platzvergabe statt.

Qualitätsmanagement

Der Kindergarten Eulennest ist mit seinen 15 Plätzen klein und der Umgang durch die intensive gemeinsame Arbeit in der Elterninitiative eher familiär.
Die regelmäßig stattfindenden Elternabende bieten Vorstand und Elternschaft die Möglichkeit eines gründlichen Austausches. Sie sind das Forum um Lob und Kritik anzubringen und Verbesserungsvorschläge zu entwickeln. Der Vorstand fungiert als Bindeglied zwischen Eltern und Erzieherinnen.
Den Erzieherinnen wird die Teilnahme an Fortbildungen ermöglicht.
In speziellen Fällen werden themenspezifische Elternabende angeboten, Fachliteratur erworben, externe Referenten oder Supervision als Unterstützung hinzugezogen.

Untergeordnete Seiten (2): Alltag Leitlinien